Strahlungswirkungsgrad

Strahlungswirkungsgrad [auch Strahlungsfaktor oder Geräteeffizienz]:
Spiegelt den Anteil der in Strahlungswärme umgewandelten Energie innerhalb des Aufenthaltsbereichs wider. Je höher dieser Wert, desto besser die Energieeffizienz des Infrarotstrahlers. Speziell hier unterscheiden sich die Geräte erheblich. Handelsübliche Infrarotheizungen beginnen bei ca. 50%, Schwank Infrarotheizungen haben einen Strahlungsfaktor von bis zu 80,9% [Messung supraSchwank 30 durch DVGW Prüflaboratorium nach DIN EN 419-2]. Dieser wird durch ein Prüfzertifikat des DBI [zertifiziertes Prüfinstitut] und normkonform zur DIN EN 416-2 bzw. 419-2 belegt.

 

Sehen Sie hierzu auch:
Strahlungsheizung

Strahlungstemperatur

Infrarotstrahlung

Infrarotheizung

 

NEWSLETTER

Tragen Sie sich hier für den Schwank Newsletter ein.

 

HEIZSYSTEME

SERVICE

ENERGIERECHNER

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen das beste Nutzungserlebnis zu bieten. Mehr Informationen
OK